Teaser-ganzheitliches-Denke

Ebenso wie der Lebenszyklus in der Natur hat auch ein Gebäude einen Lebenszyklus. Das Entstehen, Bestehen und Vergehen in der Natur ist vergleichbar mit der Bauphase, Betriebsphase und Rückbauphase eines Gebäudes.

Bild_zum_Leitsatz


Das Problem. Der öffentliche Fokus beim Bauen liegt, bedingt duch staatliche Förderprogramm, bisher vor allem auf der energiesparenden Betriebsphase. Das alleine reicht jedoch längst nicht aus. Genauso eine Rolle spielt, ob ein Gebäude aus regenerativen, nachwachsenden oder umweltbelastenden Baustoffen errichtet wird. So benötigen nicht regenerative Baustoffe wie Beton, Ziegel, Styropor oder Kunststoff zur Herstellung erhebliche Mengen an fossilen Brennstoffen.

Auch zeigen Untersuchungen, dass die zur Herstellung der Substanz - bei bestehenden Immobilien in Deutschland - aufgebrachte Energie und die dadurch erzeugte Kohlendioxidmenge ungefähr der Energie entspricht, die gebraucht wird, um die Immobilien 15 Jahre lang mit Heizung, Strom und Warmwasser zu unterhalten.

Die LösungBei der Errichtung eines nachhaltigen Gebäudes werden alle Phasen des Gebäudelebenszyklus betrachtet. Über die Auswahl der richtigen Baustoffe am Anfang, deren Nutzung in der Wohnphase bis hin zur umweltverträglichen Verwertung in der Rückbauphase tragen alle Aspekte zu einer reduzierten Umweltbelastung bei.

Wird also die notwendige Energie in der Bauphase eines Gebäudes reduziert, etwa durch die Auswahl regenerativer Baustoffe wie Holz, vermindert das die Kohlendioxidemission. Gleichzeitig können diese Baustoffe in der Rückbauphase möglichst energiesparend in den natürlichen Kreislauf der Natur zurückgeführt oder weiterverwendet werden.

Zu diesem Zweck haben wir die ECORUMI CO2-Flow-Wert entwickelt. Oberstes Ziel ist, ganzheitlich in allen drei Phasen die Emission von Treibhausgasen – speziell die Kohlendioxidemission – massiv zu reduzieren. Damit wird die Umwelt so gering wie möglich belastet. Gleichzeitig wird durch das Verwenden natürlicher Baustoffe ein Höchstmaß an Wohlbefinden für die Bewohner erreicht.

 

Weiterführende Informationen

Der Gebäudezyklus

ECORUMI CO2-Flow-Wert